Eheringe-Links in PDF: Wo in Bern kann das Brautpaar wertig einkaufen?

Partnerschaften erhöhen die Wirkung
CO2-Reduktion – und nun? So hiess der Eheringe-Kurzfilmwettbewerb, den die Stadt Bern 2006 mit grossem Erfolg durchführte: 115 Kurzfilme wurden eingereicht, die jüngste Amateurfilmerin war 11, der älteste Filmer 82 Jahre alt. Rund 1000 Personen sahen sich die Kurzfilme im Kino des Kunstmuseums an. Mit dem Budget von 95 000 Franken wurde viel bewegt. Dank Sponsoring konnten die besten Filme mit attraktiven Wettbewerbspreisen in Form von Zugreisen zu Filmfestivals und Filmkameras belohnt werden. Bestelladresse für die DVD mit den Kurzfilmen.

Wie im obigen Abschnitt zittiert, ist es nun ziemlich klar wo ein Brautpaar in Bern wertige Eheringe auswählen kann. Auch die Frage ob nun Weissgold oder doch Platin zu bevorzugen ist, ist damit eindeutig beantwortet:

Die Trauringe und Eheringe sind für jedes Brautpaar, egal ob frisch verliebt oder schon lange zusammen, etwas ganz Besonderes und nehmen in der Trauungs-Zeremonie den wichtigsten Platz ein. Oft ist es Braut und Bräutigam auch gar nicht bewusst, welche Trageweite ihre Entscheidung in der Zukunft haben wird. Ein Punkt den sich viele junge Paare vor der Hochzeit nicht gut genug überlegen!

Eheringe: Bild aus Bern

Trauringe Bern
Für die Hochzeit braucht es Ringe vom Goldschmied

Romantische Hochzeitsringe aus Gold, Palladium und anderen Metallen, einfarbig, mehrfarbig oder gar bicolor stehen seit jeher für Liebe, Treue und Zuneigung.  Wie der zeitlose Spruch „Diamanten sind für ewig“ sagt, sind Eheringe mit Edelsteinen für viele Hochzeitspaare ein Symbol ewig andauernden Liebe! Gerne fertigen wir in eigener Goldschmiede auch Verlobungsringe und Trauringe nach Ihren Ideen. Natürlich kommen auch Silber, Titan oder Edelstahl als Metall für die Ringe in Frage. Der Goldschmied berät gerne welche Vor- und Nachteile sol ein Metall jeweils haben kann oder könnte. Oft spielt natürlich die Wahl des Designs auch eine grosse Rolle. Ebenso die Frage ob die Ringe an linken oder rechten Ringfinger getragen werden. Da steht es der Braut frei, sich mit dem Bräutigam in der Zeit vor der Hochzeit ausgiebig zu besprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.